Projektträger

Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN) mit Förderung durch das Land Niedersachsen

Laufzeit

Spätsommer 2013 bis fortlaufend

Das Projekt

Ziel des Forschungsprojektes „Energie aus Wildpflanzen“ der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN) ist, einen produktionssintegrierten Naturschutz durch kluge Konzepte voranzubringen und damit Lebensräume für die Bewohner der Feldflur wie Rebhuhn, Feldlerche, Hase oder Kiebitz genauso zu schaffen wie für Bienen, Schmetterlinge, Käfer und andere blütensuchende Insekten. In verschiedenen Regionen Niedersachsens werden dazu Praxisflächen mit ertragreichen Wildpflanzenmischungen bestellt. Die begleitende Forschung betrifft zum einen ökonomische Faktoren wie Biomasse-Erträge und Biogas-Ausbeute und zum anderen ökologische Faktoren wie die Habitatqualität der angebauten Wildpflanzenmischungen für Säugetiere und Vögel. Projektpartner des Forschungsprojektes ist das 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe e.V., das Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (ITAW) und die Praxisflächen einbringenden Landwirte. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes fließen auch in das „Netzwerk Lebensraum Feldflur, an dem sich die Landesjägerschaft ebenfalls beteiligt.

Mehr zu dem niedersächsischen Projekt und das Konzept des Forschungsprojektes finden Sie hier.