Durch den steigenden Maisanbau für Biogaserzeugung und Tierfütterung hat sich das Landschaftsbild zunehmend verändert. Im Rahmen des Projekts „GrünSchatz“ wird daher erprobt, ob sich heimische Wildpflanzenmischungen als alternatives Substrat für Biogasanlagen eignen. Der Anbau auf Versuchsflächen im westlichen Münsterland und im Lipperaum soll zeigen, inwiefern sich die Wildpflanzen positiv auf die Ökologie und das Landschaftsbild auswirken und dabei ökonomisch akzeptable Erträge liefern.

Bei dieser Veranstaltung werden erste Erkenntnisse aus dem Projekt vorgestellt und mit verschiedenen Akteuren über die Chancen und Grenzen diskutiert. Im Anschluss besteht für die Teilnehmenden der Veranstaltung und interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, einige Versuchsflächen im Raum Dorsten-Wulfen zu besichtigen.

Zum vollständigen Programm der Veranstaltung gelangen Sie hier.